Wohlgefühl und Leistungssteigerung für Reiter und Pferd

 

Sie wollen erfahren wie das Pferd, von Natur aus kein Lastenträger, den Reiter trägt.? Sie wollen die Bewegungszentrale Ihres Pferdes den Rücken gesund und beweglich erhalten?

 

Lernen Sie in einem Seminar einfach zu integrierende Übungen aus Feldenkrais und TTouch®. Sprechen Sie mich an, komme gerne zu Ihnen nach Hause in den Stall. Profitieren Sie im Alltag von den positiven Wirkungen dieser einfach zu lernenden Berührungen, erfahren Sie die Wirkungsweise des Tellington-TTouches®. z.B. das Ihr Pferd besser auf Ihre Hilfengebung reagiert, störende Blockaden und Spannungen bei sich und Ihrem Pferd auflösen können, die Beziehung vertiefen ... Sie erleben TTouch® an sich selber und diesen am Pferd effektiv anzuwenden.

 

 

 Körperarbeit Pferd

 

Warum Körperarbeit für das Pferd ?

  • Ein Pferd kann sich, wie wir auch beim Training verspannen, es kann hinderliche Bewegungsmuster und Fehlhaltungen entwickeln und Stress und Angst können sich manifestieren. Nicht rechtzeitig erkannt und gelöst führt dies meist zu komplexeren Problemen.
  • Durch Körperarbeit gewinnt das Pferd Wohlbefinden und ein besseres Körperbewusstsein. Die Hilfengebung wird klarer wahrgenommen, es kann sich besser balancieren und koordinieren.
  • Mit mehr Erkenntnis und Gefühl für den Pferdekörper kann das Training gezielt abgestimmt werden.
  • Körperberührung schafft eine liebevolle Basis für Kommunikation, das gegenseitige Vertrauen wird intensiviert, was die Kooperation und Motivation des Pferdes fördert.
  • das Bewegungspotenzial wird erweitert, die Leistungsfähigkeit gesteigert und die Gesundheit unterstützt. 

 

Feldenkrais und TTouch 

 

seit 40 Jahren eine optimale Unterstützung der physischen, mentalen und emotionalen Gesundheit für Tier und Mensch. Außerordentlich sanfte und gezielte kreisende und streichende Bewegungen kombiniert mit neuen Bewegungsabläufen führen den Körper in erstaunlich kurzer Zeit in seine natürliche Balance und Ausgeglichenheit. Anders als bei einer Massage wird nicht nur eine Entspannung des Körpers erreicht, sondern zudem das Bewusstsein und die Körperzellen aktiviert.

Unterstütze gerne mit meinen langjährigen Erfahrungen das

Ausbildungs-/Behandlungs-Team für Ihr Pferd. Sie können Beratung, Einzelbehandlungen, Unterricht oder Seminare vereinbaren.

  • integrierbar in alle Ausbildungsmethoden, leicht zu erlernen

  • für jedermann geeignet, gleich welchen Alters und Erfahrungsstandes

  • wenige Minuten haben schon eine Wirkung, auch auf einen selber

Videoaufnahme in Perth (Westaustralien)

 

 

 

Bewegungspotenzial erweitern

 

Um das Gewicht von der Vorhand besser auf die Hinterhand verlagern zu können, braucht das Pferd neben einem beweglichen Rücken auch bewegliche Schulterblätter. Die Gelenke der Vorder- und Hintergliedmassen müssen sich in verschiedenen Winkeln beugen und strecken können. Eine ideale Übung dafür sind Beinkreise. Hier wird im Sinne der Feldenkrais-Methode mit ungewohnten Bewegungen gespielt. Das Bein wird demnach in Richtungen bewegt, die das Pferd von sich aus nicht oder kaum nutzt. Dadurch wird das Nervensystem aufgeweckt, interessiert für neue, effizientere Möglichkeiten. Es werden neue Bewegungsmöglichkeiten vom ihm erkannt und im Bewusstsein verankert, die über herkömmliches Training nicht aktivierbar sind.

Videoaufnahme in München

 

 

 

Ergänzung zur manuellen Therapie - Aufbautraining

 

Bei multiblen Problemen, Blockaden und falscher Muskulaturaufbau ist

das gezielte Aufbautraining notwendig. Nur das Mobilisieren und das
Entfernen von Blockaden über manuelle Therapien, wie z. B. Chiropraktik
allein bringt keinen Erfolg. Insbesondere wenn die Blockaden längere Zeit
bestanden haben sich Muskel und Bänder einseitig verkürzt und würden ohne Aufbautraining schnell wieder Blockaden hervorrufen.

Damit der Erfolg von Dauer ist bieten Übungen aus Feldenkrais und
Tellington-TTouch® eine wichtige Ergänzung um  nicht mehr dienliche Bewegungsmuster und Schmerzgedächtnis aufzulösen.

 Ursachen aufspüren

verspannte Muskel, Blockaden, Schmerzen führen zu Leistungs-einschränkung, Verhaltensunarten, Lahmheiten und Rittigkeitsprobleme.

Häufige Ursachen hierfür sind:

Unkorrekte Hufstellung,

Nicht passender Sattel, Reitersitz,

Zahn- und Verdauungsprobleme,

Verletzungen, Psychischer Stress

Training und Ausbildung